Obstbautage 2022


Wenn die Norddeutschen Obstbautage 2022 stattfinden können, dann finden sie in der Woche vom 21. bis 26. Februar 2022 statt.

Die 73. Maschinenausstellung von Maschinen und Geräte für den Obstbau

Mittwoch 23. und Donnerstag 24. Februar 2022

(Details, auch in Abhängigkeit der Corona bedingten Situation, werden rechtzeitig bekanntgegeben)

+++++ +++++ +++++ +++++ +++++ +++++ +++++

Norddeutsche Obstbautage Jork
Branchentreff mit 72jähriger Tradition fällt 2021 leider aus!


Wie kam es zur Absage?


Freigelände Obstbautage
Freigelände Obstbautage, 2017

Im Jahre 2020 konnten wir die Norddeutschen Obstbautage noch zusammen feiern und die schönen Dinge der Woche zusammen genießen. Doch dann breitete sich nach Ischgl und dem Karneval das Coronavirus in Deutschland immer weiter aus und ab März 2020 befasste sich jeder für sich mit dem 1. Lockdown.
Die persönliche Beratung unserer Mitglieder wurde umgestellt, die ESTEBURG wurde für den Besucherverkehr geschlossen und wo es ging wurde im Homeoffice gearbeitet.
Neue Vokalen prägten unser Leben andere kaum gekannte Worte standen bzw. stehen im Mittelpunkt: Maskenpflicht, Inzidenzwert, Hygienekonzept, Abstandsregel, AHA-Regel, Schnelltest, Systemrelevanz, Hotspot, kontaktlose Lieferung, R-Wert, Risiko- Gebiet, Schnutenschutz, Soforthilfe, Ausgangssperre, Corona-App, Wirrologe, Wuhan, zweite Welle…... um nur einige zu nennen.

Ab dem Frühjahr war dann unklar, wie geht es zum Beispiel mit den Saisonarbeitskräften weiter? Einreise? Unterbringung? Es wurden dank großer berufsständischer Bemühungen der Fachgruppen auf Bundesebene und Landesebene Lösungen gefunden.
Der Sommer 2020 brachte dann etwas Entspannung und wir konnten uns kaum vorstellen, dass es eine zweite Welle geben könnte, geschweige denn eine dritte Welle. Die Obstbranche profitierte allerdings eher von den veränderten Rahmenbedingungen, die Nachfrage nach ihren/unseren Produkten nahm an Bedeutung zu. Der regionale Einkauf rückte in das Interesse der Verbraucher, der Lebensmitteleinzelhandel hatte geöffnet und die Ernährung erlangte endlich einen entsprechenden Stellenwert. Die gute Nachfrage hielt vom Sommerobst bis hin zu den Äpfeln an. Betriebswirtschaftlich betrachtet wäre Liquidität vorhanden, um auf der Maschinenausstellung, den Obstbautagen nach geeigneten Geräten, Sorten und Dienstleistungen Ausschau zu halten.

Von der Planung bis zur Absage


Eischaos, 2010
Eischaos,2010

Die einzelnen Veranstaltungen der Norddeutschen Obstbautage erfordern eine intensive Vorbereitung, damit sie gelingen und ein Erfolg für uns alle sind. Unbilden der Natur wie die Sturmflut 1962 ließen die Norddeutschen Obstbautage ausfallen, Eisregen im Jahr 2010 hätten die Maschinenausstellung fast scheitern lassen oder großpolitische Verwerfungen wie der Golfkrieg (1991) führten zur Absage des OVA-Balles (so wird dieser landläufig auch genannt). An dieser Stelle möchte ich kurz den Weg der Absage der 73. Norddeutschen Obstbautage skizzieren. Im Mittelpunkt steht dabei die Maschinenausstellung:

Uwe Geller organisiert seit 1998 die Maschinenausstellung beginnend von den Einladungen bis zur Durchführung am Mittwoch und Donnerstag. In den letzten Jahren hat Jens-Peter Ralfs für den reibungslosen Ablauf vor Ort beim Aufbau und Abbau der Messe gesorgt, seit 2015 zusammen mit Jonas Huhs. Da Uwe Geller im Jahr 2022 den OVR in den Ruhestand verlassen wird, und wir sein Wissen um die Ausstellung weitergeben wollen, haben wir den Übergang zu Jonas Huhs rechtzeitig im letzten Jahr aufgebaut. Jonas Huhs sollte zusammen mit Uwe Geller im Team für 2021 und 2022 die Maschinenausstellung planen und durchführen, um dann ab 2023 diesen Bereich zu übernehmen. Daneben gibt es ein Team von Kolleginnen und Kollegen, die ab September eines jeden Jahres in die Vorbereitung der Obstbautage einsteigen.

Gummienten auf Pfütze
Gummienten auf einer Wasserpfütze

Es gibt Teamsitzungen in großer Runde ab November bis zu der Ausstellung, um dieses große Event zu planen.